Herzlich Willkommen bei orare.de
Gott erleben im Gebet

Gott hört uns!

Wir müssen nur mit Ihm sprechen (beten) !

Christus lädt uns ein !

"Wo zwei oder drei

in meinem Namen versammelt sind,

bin ich mitten unter ihnen!"
(Mt 18,20)




Bete und Arbeite !





Kreuz

Let's pray !
--------------------------------------------------------------------------------------------

Oh Señora mìa, oh Madre mìa

Amata, 23 September 2019, Kein Kommentar
Oh Señora mìa,

oh Madre mìa, yo me ofrezco

todo a Ti y en prueba

de mi filial afecto te consagro

en este dìa, mis ojos, mis oìdos,

mi lengua, mi corazòn,

en una palabra todo mi ser.

Ya que soy todo tuyo,

oh Madre de bondad, guárdame,

defiéndeme y utilìzame como

instrumento y posesiòn tuya.

Amen.

Jungfrau, Mutter Gottes mein

Amata, 08 Juli 2019, Kein Kommentar

Jungfrau, Mutter Gottes mein

Jungfrau, Mutter Gottes mein,

lass mich ganz dein Eigen sein!

Dein im Leben, dein im Tod,

dein in Unglueck, Angst und Not.

Dein im Kreuz und bittrem Leid,

dein fuer Zeit und Ewigkeit.

Jungfrau, Mutter Gottes mein,

lass mich ganz dein Eigen sein!

Mutter, auf dich hoff und baue ich.

Mutter, zu dir ruf und seufze ich.

Mutter, du Guetigste, steh mir bei!

Mutter, du Maechtigste, Schutz mir verleih!

O Mutter, so komm, hilf beten mir!

O Mutter, so komm hilf streiten mir!

O Mutter, so komm, hilf leiden mir!

O Mutter, so komm und bleib bei mir!

Du kannst mir ja helfen, o Maechtigste.

Du willst mir ja helfen, o Guetigste.

Du musst mir ja helfen, o Treueste.

Du wirst mir auch helfen, Barmherzigste.

O Mutter der Gnade, der Christen Hort!

Du Zuflucht der Suender, des Heiles Pfort!

Du Hoffnung der Erde, des Himmels Zier,

Du Trost der Betruebten, ihr Schutzpanier.

Wer hat je umsonst deine Hilfe erfleht?

Wann hast du vergessen ein kindlich Gebet?

Drum ruf ich beharrlich in Kreuz und in Leid:

Maria hilft immer! Sie hilft jederzeit!

Ich ruf voll Vertrauen in Leiden und Tod:

Maria hilf immer, in jeglicher Not!

So glaub ich und lebe und sterbe darauf:

Maria hilf mir in den Himmel hinauf!

Amen

(Verfasser unbekannt)

Reuegebet

Amata, 08 Juni 2019, Kein Kommentar
Reuegebet

Vater, ich habe gesuendigt vor dir

Vater, ich habe gesuendigt vor dir; ich habe auf deine Liebe zu wenig geantwortet. Du hast mich nach deinem Bild erschaffen und mich mit Gaben und Talenten beschenkt; ich aber habe gesuendigt und Schuld auf mich geladen. Ich blicke aber auf zu dir und deinem Sohn Jesus Christus. Er ist mein Herr und mein Bruder. Auch fuer mich hat er am Kreuz sein Blut vergossen. Vergib mir meine Schuld, meine Suenden, meine Fehler. Du bist die ewige Liebe, nimm mich wieder an dein Herz und halte mich fest in deiner Gnade. Ich will dein sein und dein bleiben.

( GL 601,9; Albert Hoefer )

Friedenssegen – Wilma Klevinghaus

Amata, 15 März 2019, Kein Kommentar

Friedenssegen

Geht, die ihr glauben koennt, und tragt den Glauben in die Welt!

Geht, ihr Geretteten, und tragt die Hoffnung in die Welt!

Geht, ihr Erwaermten, tragt die Waerme in die Welt!

Geht hin, ihr Froehlichen, tragt eure Freude in die Welt!

Geht, ihr Geliebten, tragt die Liebe in die Welt!

Geht, ihr Erleuchteten, und tragt das Licht in die Welt!

Geht, ihr Gesegneten, tragt Gottes Segen in die Welt!

Wilma Klevinghaus

Berufungsgebet der Initiative SAMUEL des Bistums Speyer

Amata, 03 Februar 2019, Kein Kommentar

Berufungsgebet

der Initiative SAMUEL des Bistums Speyer

Du Gott, der uns beim Namen nennt:

Rufe Menschen in deine Nachfolge.

Schenke deiner Kirche Frauen und Maenner zum Dienst in der Welt;

in geistlichen Berufen als Priester und Diakone,

in Ordensgemeinschaften

und Familien,

in allen Facetten des christlichen Lebens.

Gib allen, die in deinem Dienst stehen, die Strahlkraft,

dass auch andere die Schönheit der Nachfolge Christi erkennen.

Darum bitten wir im Heiligen Geist,

durch Christus, unseren Herrn. Amen

Gebet der Eltern für ihre Kinder

Amata, 07 Dezember 2018, Kein Kommentar
Gebet der Eltern fuer ihre Kinder

Allmaechtiger, ewiger Vater,

dir vertrauen wir unsere Kinder an.

Wir koennen sie nicht fuer uns selbst behalten,

sondern haben von dir die Aufgabe,

dass sie zu sich selbst finden und zu dir gelangen.

Hilf, dass es uns gelingt,

ihnen dieses Haus und unseren Kreis lieb zu machen

und es ihnen lange zu erhalten.

Gib, dass sie in ihrem Leben

niemals mit Verachtung oder Angst an ihre Eltern denken.

Erhalte ihnen das Vertrauen,

dass unser Haus immer fuer sie offen ist,

auch wenn sie Fehler gemacht haben.

Hilf uns, dass wir ihnen zeigen koennen,

was es heisst, zu Hause zu sein;

bei uns daheim und bei Dir im ewigen Reich.

Das gewaehre uns durch Christus, unseren Herrn.

Amen

(aus: miteinander beten;

herausgegeben vom Arbeitskreis Heiliges Jahr 1975, Bonn- Bad Godesberg)

Tränen-Rosenkranz

Amata, 05 November 2018, Kein Kommentar

Traenen- Rosenkranz

Der Traenenrosenkranz wurde 1929 und 1930, der heiligmaessigen Schwester Amalia in Campinas (Brasilien) vom Heiland und seiner heiligsten Mutter geoffenbart und vom dortigen Bischof Franziskus Graf Campos Baretto als uebernatuerlich geoffenbart, bestaetigt. Ungemein troestend sagte der Herr zur Schwester Amalia am 8. November 1929:

„Meine Tochter, um was die Menschen mich um die Traenen meiner Mutter willen bitten, werde ich ihnen in liebevoller Weise gewaehren.“ –

Und am 8. Maerz 1930 erklaerte ihr die reinste Mutter:

„Durch diesen Rosenkranz wird der Teufel bezwungen und die Herrschaft der Hoelle zerstoert. Rueste dich zu diesem grossen Kampfe.“

Dabei zeigte sie der Schwester einen Rosenkranz mit 7 x 7 leuchtenden schneeweissen Perlen.

Solche Saetze lassen aufhorchen gerade heute, da der Satan machtvoll in Staat und Kirche sich einmischt. Ich wiederhole sie absichtlich noch einmal: „Durch diesen Rosenkranz wird der Teufel bezwungen und die Herrschaft der Hoelle zerstoert. Rueste dich zu diesem grossen Kampfe.“

Warum hat heute der Teufel eine solche Macht? Weil soviele nicht mehr an ihn glauben und weil die Suende uebermaechtig geworden ist.

So beten wir den Traenen-Rosenkranz:

An Stelle des Glaubensbekenntnisses betet man:

Gekreuzigter Jesus! Zu deinen Fuessen niedergeworfen, opfern wir dir auf die Traenen jener, die dich mit inniger teilnehmender Liebe auf deinem so leidensvollen Kreuzweg begleitet hat. Gib, o guter Meister, dass wir die Lehren beherzigen, die uns die Traenen deiner heiligsten Mutter geben, damit wir deinen heiligen Willen auf Erden erfuellen, um gewuerdigt zu werden, dich im Himmel die ganze Ewigkeit hindurch zu loeben und zu preisen.

Statt der Vaterunser betet man:

V: O Jesus! Schau auf die Traenen jener, die dich auf Erden am meisten geliebt

A: und dich am innigstens liebt im Himmel.

Statt der Ave Maria betet man:

V: O Jesus! Erhoere unsere Bitten

A: um der Traenen deiner heiligsten Mutter willen.

Zum Schluss wiederholt man dreimal bei den kleinen Perlen:

V: O Jesus! Schau auf die Traenen jener, die dich auf Erden am meisten geliebt

A: und dich am innigstens liebt im Himmel.

Nach den drei letzten Anrufen betet man das Schlussgebet:

O Maria, Mutter der Liebe, der Schmerzen und der Barmherzigkeit! Wir bitten dich, vereinige deine Bitten mit den unsrigen, damit Jesus, dein goettlicher Sohn, an den wir uns wenden, im Namen deiner muetterlichen Traenen unser Flehen erhoere und uns mit den Gnaden, die wir erbitten, die Krone des ewigen Lebens gewaehren moege. Amen.

A.M. Weigl; Grignion-Verlag, Altoetting

Morgengruß an Maria

Amata, 18 Oktober 2018, Kein Kommentar

Morgengruss an Maria

Dein gedenk ich frueh am Morgen,

holde Himmelskoenigin!

Dir empfehl ich meine Sorgen,

alles was ich hab und bin.

 

Mutter, dir ich ganz vertraue,

deine Hilfe ich erfleh‘;

Auf dein liebend Herz ich baue

in des Lebens Leid und Weh‘.

 

Meine Sorgen werden Freuden,

wenn ich, Mutter, dein gedenk;

Labsal werden meine Leiden,

Schmerzen mir ein lieb‘ Geschenk.

 

Wenn ich kindlich zu dir flehe,

zeigst du mir die Muttermacht;

wo ich immer geh‘ und stehe

ueber mich dein Auge wacht.

 

Drum will ich stets dein gedenken,

immer dir ergeben sein;

Will auf ’s neu‘ dir heut‘ mich schenken,

dir mein Herz auf ewig weih’n.

 

Will auf deinen Wegen wandeln,

treu erfuellen jede Pflicht:

immer streben recht zu handeln,

bis mein Aug‘ im Tode bricht.

 

Dass, wenn einst die Schatten schwinden,

ich gelang zu deinem Sohn,

und auch dich ich moege finden

an des ew’gen Gottes Thron.

 

(Melodie: Leise sinkt der Abend nieder)

aus: Segne du Maria, segne mich dein Kind – Gebete und Lieder zu Ehren der Mutter Gottes

Sommersegen

Amata, 25 April 2018, Kein Kommentar
Sommersegen

„Gott segne den Sommer,
die Mittagshitze zum Ausruhen,
die lauen Abende fuer Gespraeche,
die Begegnungen am See.

Gott segne den Sommer,
die Leichtigkeit im Herzen,
die Freude an der Sonne,
den Spass im Wasser.

Gott segne den Sommer,
die freie Zeit zum Auftanken,
die geschenkte Zeit fuer Gott.

Gott segne dich.“

von einem Gebetskaertchen des
Kath. Pfarramts St. Nikolaus,
Friedrichshafen

Jeder neue Morgen findet uns bereit,

Amata, 14 Februar 2018, Kein Kommentar

 

Jeder neue Morgen
findet uns bereit,
unser Tun und Sorgen
ist dir, Gott, geweiht.Zu Maria flehen
wir in dieser Stund‘,
dass wir allzeit stehen
fest im Liebesbund.Sorglos ist das Leben
und des Alltags Last,
wenn von deinem Segen
alles wird umfasst.Vater, Vater gerne
folgen wir dir blind,
nah in jeder Ferne
bist du deinem Kind.
-(Fritz Warth)
rss

Gebetsrubriken

Links